Hinweis: Es scheint, Ihr Browser unterstützt nicht alle Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

CAP Studio · FrameScript · /fminit/ · WWP Info [de|en]

Bequemer Einkauf!

Mit PayPal können Sie per Kreditkarte oder Überweisung in Euro bezahlen, der Betrag wird in Ihre lokale Währung umgerechnet.

Gehe zum Shop

Hinweis zu WWP 7 und 2003

WebWorks® Publisher Professional 7 und 2003 kommen mit Zeichenzuordnungstabellen für die Codepages 1250, 1251, 1253, 1254, und 1257, so wie sie für MS HTML Help 1.x benötigt werden. Leider wird das Euro-Zeichen in diesen Tabellen nicht korrekt zugeordnet. Zudem unterstützten diese Tabellen nicht die Ausgabe im Unicode-Standard UTF-8, d.h. es können immer nur Zeichen einer Codepage in einem WebWorks® Publisher Projekt verwendet werden. In einem russischen Projekt können beispielsweise keine deutschen Umlaute Ä, Ö oder Ü verwendet werden.

Character Mapping für baltische Fonts

Gilt für: WebWorks Publisher 6 WebWorks Publisher 7 WebWorks Publisher 2003 (siehe Hinweis)

Unterstützte Sprachen: Estnisch (et), Litauisch (lt), Lettisch (lv).

Voraussetzung für die Arbeit mit dieser Zeichenzuordnungstabelle ist die Nutzung von Fonts, die vom Aufbau her den Windows-Codepages entsprechen. Am einfachsten ist das mit sogenannten "virtuellen Fonts", die nicht auf Ihrem Rechner existieren, sondern über Einträge in der Registry z.B. aus dem Font Arial die Untermenge aller für die baltische Codepage 1257 relevanten Zeichen in einem virtuellen Font Arial Baltic verfügbar machen, und zwar für alle Anwendungen, die Unicode nicht unterstützen. Weitere Informationen zu diesem Themenkomplex finden Sie auf one-world-publishing.deNeues Fenster.

Mein Angebot

Ich habe Character Mappings für alle Zeichen der Codepage 1257 erzeugt, die Sie mit allen Versionen von WebWorks® Publisher einsetzen können, und die Zeichen nach folgenden Standards erzeugen:

  • Unicode UTF-8
  • Windows-1257 (in WWP 7 und 2003 schon enthalten)

Kaufen Sie diese Character Mapping einzeln oder gleich das Character Mapping Komplettpaket!

Bekannte Probleme

Mit zwei für die Texterfassung unerheblichen Zeichen der Codepage 1257 hat Adobe FrameMaker Probleme:

  • Das Akzentzeichen Cedilla (¸) befindet sich auf ANSI-Position 143, an der FrameMaker keine Textzeichen akzeptiert.
  • Das Akzentzeichen Macron (¯) befindet sich auf ANSI-Position 157, an der FrameMaker statt des korrekten Zeichens des jeweiligen Fonts immer das Symbol-Zeichen seconds (²) ausgibt.

Davon sind normale Texte nicht betroffen!

MS HTML Help 1.x

Zur Erstellung von MS HTML Help 1.x können Sie nicht die Unicode-Kodierung verwenden, sondern müssen Codepage-orientiert arbeiten. Erschwerend kommt hinzu, dass Sie eine baltische Hilfedatei nur dann erfolgreich kompilieren können, wenn das system locale Ihres Rechners auf die Zielsprache eingestellt ist.

Installation der Unicode-Unterstützung

Sie erhalten von mir einen Datei CharSet1257.zip.

  1. Entpacken Sie die enthaltenen Dateien: Unicode_1257_Baltic_Charset.wdt, Codepage_1257_Baltic_Charset.wdt und die Testdatei FM_CharacterSet_ANSI_1250-7.mif.
  2. Öffnen Sie Unicode_1257_Baltic_Charset.wdt. Migrieren Sie das Projekt nicht, wenn WebWorks® Publisher Ihnen dieses anbietet.
  3. Öffnen Sie Ihr WebWorks® Publisher-Projekt ebenfalls und bringen Sie es in den Vordergrund.
  4. Wählen Sie Style > Import.
    Einstellungen im Dialog Style Import
  5. Im erscheinenden Dialog aktivieren Sie

    • unter Items to Import: Styles
    • unter Specific Styles to Import: Character Mappings
    • unter Import From: Unicode_1257_Baltic_Charset.wdt
  6. Um den Import durchzuführen, klicken Sie OK.
  7. Stellen Sie sicher, dass das Character Encoding Ihres Projekts auf "Unicode (UTF-8)" eingestellt ist (Registerkarte Options des Projektfensters).
  8. Wählen Sie nun Project > Properties (WWP2003: Mappings) und aktivieren Sie die Registerkarte Mappings > Font.
    Zuordnung für Baltic-Fonts
  9. Ordnen Sie allen Baltic-Fonts das neue Mapping "UnicodeBaltic" zu (dazu muss Ihr WebWorks® Publisher-Projekt mindestens eine Datei enthalten, in der ein derartiger Font tatsächlich verwendet wird, z.B. die mitgelieferte Testdatei).

Installation der Codepage-Unterstützung

Verfahren Sie wie oben beschrieben, allerdings importieren Sie die Character Mappings aus der Datei Codepage_1257_Baltic_Charset.wdt.

Stellen Sie sicher, dass das Character Encoding Ihres Projekts auf "Baltic 1257 (Windows-1257)" eingestellt ist (Registerkarte Options des Projektfensters). Alle Text-Fonts in Ihrem Projekt werden nun bezüglich dieser Codepage konvertiert, d.h. Sie sollten nur Baltic-Fonts verwendet haben!

So testen Sie das neue Setup

  1. Fügen Sie die Testdatei FM_CharacterSet_ANSI_1250-7.mif zu einem Ihrer Projekte hinzu.
  2. Kontrollieren Sie, dass die Zuordnung der Fonts korrekt erfolgt ist (siehe oben).
  3. Konvertieren Sie die Dateien und vergleichen Sie das Ergebnis mit der Originaldatei.

Überblick über die Zeichen dieser Codepage

Screenshot Baltische Zeichen (Charmap.exe)

deen

Quadralay und WebWorks sind Warenzeichen der Quadralay Corporation, Austin, U.S.A.
Adobe und FrameMaker sind Warenzeichen der Adobe Corporation.
http://wwp.cap-studio.de/de/more/charmap1257.html
Stand: 01.02.2005 19:58:34
© 2008 . Alle Rechte vorbehalten.
Erstellt mit SchemaText 3.00 am 11.04.2008 16:02:41
Sprung zum Beginn der Seite